B 55: Auto hebt an Leitplanke ab und prallt gegen Baum

Samstag, den 03. Dezember 2016 um 10:06 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl und Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Der Opel prallte gegen einen Baum, der Fahrer wurde eingeklemmt und in eine Bochumer Klinik geflogen. Der Opel prallte gegen einen Baum, der Fahrer wurde eingeklemmt und in eine Bochumer Klinik geflogen. Fotos: Matthias Böhl

COBBENRODE/SCHWARTMECKE. Schwer verletzt in seinem Wagen eingeklemmt worden ist am frühen Samstagmorgen ein Autofahrer bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 55 zwischen Eslohe-Cobbenrode und Schwartmecke. Feuerwehrleute befreiten den Fahrer, der mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde.

Der Alleinunfall im Südwesten des Hochsauerlandkreises passierte am Samstag gegen 6.30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache. Mit seinem Opel war der Mann aus dem Kreis Soest unterwegs von Cobbenrode kommend in Fahrtrichtung Schwartmecke. Auf einem Steigungsstück kam das Auto von der Bundesstraße ab, geriet auf eine beginnende Leitplanke, hob ab und prallte seitlich gegen einen Baum. Der Schwerverletzte wurde im Fahrzeugwrack eingeklemmt.

35 Feuerwehrleute im Einsatz
Nach dem Notruf rückten der Notarzt aus Bad Fredeburg, eine RTW-Besatzung aus Eslohe, der Löschzug Eslohe sowie die Löschgruppen Cobbenrode und Reiste zur Unfallstelle aus. Die 35 Feuerwehrleute unter der Leitung von Gruppenführer Björn Schnöde nahmen hydraulisches Gerät vor und befreiten den Schwerverletzten aus seinem Fahrzeug. Die Rettungskräfte forderten zum Transport in eine Spezialklinik einen Rettungshubschrauber an. Die Besatzung der Johanniter-Maschine Christoph Bochum übernahm den Einsatz, der Pilot landete auf der voll gesperrten B 55 unweit der Unfallstelle. Die Luftretter flogen den Patienten schließlich ins Bochumer Krankenhaus Bergmannsheil.

Die Bundesstraße, auf der im Laufe des Einsatzes Glätte einsetzte, blieb wegen der Rettungsarbeiten, aber auch wegen der Unfallaufnahme durch die Polizei längere Zeit voll gesperrt. Feuerwehrleute leiteten den Verkehr um.

Zuletzt geändert am Samstag, den 03. Dezember 2016 um 21:25 Uhr