Rösenbeck: Feuerwehr befreit Beifahrer aus Lieferwagen

Freitag, den 18. November 2016 um 08:50 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Um den Beifahrer aus dem umgekippten Lieferwagen zu befreien, entfernten die Feuerwehrleute die Windschutzscheibe mit einer Spezialsäge. Um den Beifahrer aus dem umgekippten Lieferwagen zu befreien, entfernten die Feuerwehrleute die Windschutzscheibe mit einer Spezialsäge. Fotos: Feuerwehr Brilon

RÖSENBECK. Den Beifahrer eines Lieferfahrzeuges hat die Feuerwehr Brilon am Donnerstagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B 7 in Höhe Rösenbeck aus seinem Fahrzeug befreit. Dazu wurde die Windschutzscheibe des Fahrzeuges mit einer Spezialsäge entfernt.

Der Lieferwagen war nach Angaben der Feuerwehr gegen 13.40 Uhr an der Kreuzung B 7/Laurentiusstraße mit einem Auto zusammengestoßen und umgestürzt. Der Fahrer des Lieferwagens konnte sich - im Gegensatz zu seinem Beifahrer - selbst befreien. Der Autofahrer befand sich beim Eintreffen der Rettungskräfte ebenfalls außerhalb des Fahrzeuges und konnte so direkt vom Rettungsdienst versorgt werden. Alle drei Unfallbeteiligten wurden vom Rettungsdienst in die Krankenhäuser Brilon und Marsberg eingeliefert.

Die Löschgruppen Rösenbeck, Thülen und Madfeld sowie der Löschzug Brilon waren mit insgesamt 28 Einsatzkräften rund 45 Minuten im Einsatz. Zur Unfallursache und zur Schadenshöhe lagen der Feuerwehr keine Angaben vor. (Quelle: Feuerwehr Brilon) 


Anfang Juli hatte es an derselben Stelle einen schweren Unfall gegeben:
B 7: Autofahrer bei Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt (06.07.2016, mit Fotos)

Link:
Feuerwehr Brilon

Zuletzt geändert am Freitag, den 18. November 2016 um 09:14 Uhr