Dreijähriger lebensgefährlich verletzt - Rettungshubschrauber

Donnerstag, den 04. August 2016 um 09:20 Uhr Verfasst von  Redaktion 112-magazin
Diesen Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Rettungshubschrauber  im Einsatz Rettungshubschrauber im Einsatz Symbolbild: pfa/Archiv

BAD LIPPSPRINGE. Nach einem Zusammenstoß mit einem Auto musste ein dreijähriger Junge am Mittwoch mit Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Gegen 18.15 Uhr fuhr eine 43-jährige Golffahrerin auf der Antoniusstraße in Richtung Steinbekestraße. Rechts zwischen der Fahrbahn und dem Gehweg verläuft eine Hecke. Laut Zeugenaussagen liefen auf dem Bürgersteig zwei kleine Jungen parallel zum Auto. Kurz vor der Einmündung Am Wasserturm endet die Hecke. An dieser Stelle lief der Dreijährige hinter der Hecke hervor und ohne auf den Verkehr zu achten, direkt vor den Golf.

Der Junge wurde von dem Auto frontal erfasst und auf der Boden geschleudert. Dabei zog er sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Der eingesetzte Notarzt forderte den Rettungshubschrauber an, mit dem das verletzte Kind in eine Klinik nach Bielefeld geflogen wurde. DieAutofahrer erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. (ots/r)

Anzeige:

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 04. August 2016 um 09:29 Uhr