Frontal gegen Baum: 55-Jähriger bei Unfall getötet

Dienstag, den 12. August 2014 um 18:25 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Die Rettungskräfte konnte nichts mehr für den 55-Jährigen tun. Die Rettungskräfte konnte nichts mehr für den 55-Jährigen tun. Foto: pfa/Archiv

LICHTENAU. Tödliche Verletzungen hat ein 55-jähriger Autofahrer am Dienstag bei einem Alleinunfall auf der Dahler Straße/Kreisstraße 11 zwischen Lichtenau-Herbram und Urenberg. Die Unfallursache ist unklar.

Der 55-Jährige fuhr nach Polizeiangaben gegen 14.40 Uhr auf der Kreisstraße 11 in Richtung Dahl beziehungsweise Urenberg. In einer Rechtskurve kam der Kleinwagen nach links von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde völlig zerstört. Für den eingeklemmten Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Reanimationsmaßnahmen des eingesetzten Notarztes blieben ohne Erfolg.

Der Autofahrer, der allein im Wagen saß, konnte nur noch tot von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Angaben über die Herkunft des Fahrers machte die Polizei nicht.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 12. August 2014 um 19:12 Uhr