Versuchter Handtaschenraub - Polizei sucht Zeugen

Montag, den 07. Januar 2019 um 16:58 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Das Kommissariat 35 der Polizei bittet um Zeugenaussagen, die sachdienliche Hinweise geben können. Das Kommissariat 35 der Polizei bittet um Zeugenaussagen, die sachdienliche Hinweise geben können. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Am Freitag, den 4. Januar ereignete sich in Oberkaufungen ein versuchter Raub, bei dem ein noch unbekannter Täter die Handtasche einer Frau erbeuten wollte.

Offenbar durch die lauten Hilfeschreie der Frau abgeschreckt, flüchtete der Täter ohne Beute zu Fuß. Nun erhoffen sich die Ermittler, aufgrund der Veröffentlichung des Falles Hinweise aus der Bevölkerung zu bekommen.  

Zu der Tat war es gegen 17.30 Uhr in der Straße Am Stadion gekommen. Wie die 38-jährige Geschädigte den Beamten des Kriminaldauerdienstes schilderte, war sie dort zu Fuß unterwegs, als sich ihr von hinten ein Mann näherte, der sie völlig unvermittelt zu Boden stieß und ihr die Handtasche entreißen wollte. Zudem versuchte er noch, an ihre Jackentaschen zu kommen und auch dort nach Beute zu suchen. Die Geschädigte rief lautstark um Hilfe, woraufhin der Täter von der Frau abließ und in Richtung der Straßenbahngleise flüchtete. Das Opfer erlitt bei dem Sturz leichte Verletzungen.

Eine Täterbeschreibung liegt vor. Der Täter ist männlich, 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,60 bis 1,65 Meter groß, hat eine kräftige, athletische Figur, einen mittelbraunen Teint und war mit einer hellen Hose, einer dunklen Jacke, einem dunklen Schal, einer schwarzen Wollmütze bekleidet und sprach Deutsch mit Akzent.

Die Ermittler des Kommissariats 35 bitten Zeugen, die den Raubüberfall beobachtet haben und weitere Hinweise auf den Täter geben und zur Aufklärung des Sachverhalts beitragen können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Montag, den 07. Januar 2019 um 17:20 Uhr