Zwei Verletzte bei Überholmanöver: Lkw-Fahrer als Zeuge gesucht

Donnerstag, den 20. Dezember 2018 um 17:10 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Polizei sucht den Lkw-Fahrer und weitere Zeugen. Die Polizei sucht den Lkw-Fahrer und weitere Zeugen. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL/GREBENSTEIN. Auf der Bundesstraße 83 kam es am Mittwochabend zu einem Unfall zwischen zwei Autos, die einen Lkw überholen wollten. Einer der Wagen landete dabei am Ende auf dem Dach.

Beide Fahrer wurden leicht verletzt und anschließend mit Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Die den Unfall aufnehmenden Beamten der Polizeistation Hofgeismar suchen nun für die weiteren Ermittlungen den Fahrer des Lkw, den beide Autofahrer überholen wollten.

Ereignet hatte sich der Zusammenstoß gegen 22.10 Uhr in Fahrtrichtung Hofgeismar, zwischen den Ausfahrten Burguffeln und Grebenstein. Hinter dem derzeit unbekannten Lkw, zu dem bislang auch keine nähere Beschreibung vorliegt, fuhr eine 57-Jährige aus Grebenstein mit ihrem Suzuki Swift, gefolgt von einem 27-Jährigen aus Hofgeismar mit seiner Mercedes C-Klasse.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 27-Jährige mit seinem Wagen zu Beginn des Bereichs, in dem die Fahrbahn in Richtung Hofgeismar zweispurig wird, auf den linken Fahrstreifen ausgeschert, um zu überholen. Auch die 57-Jährige wechselte jedoch zum Überholen auf den linken Fahrstreifen, woraufhin es zum Zusammenstoß beider Wagen kam. Der Swift der Frau landete im weiteren Verlauf auf dem Fahrzeugdach.

Sie hatte sich anschließend selbst aus dem Auto befreien können, an dem Wagen war ein Totalschaden entstanden. Die Schadenshöhe beziffern die eingesetzten Beamten auf etwa 15.000 Euro. Der Mercedes des 27-Jährigen war bei dem Unfall vorne rechts beschädigt worden, dieser Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Aufgrund des Unfalls musste die Bundesstraße 83 bis etwa 23 Uhr voll gesperrt werden, ab 23 Uhr leiteten die Beamten den Verkehr für eine weitere Stunde einspurig an der Unfallstelle vorbei. Gegen Mitternacht waren die Bergungs- und Reinigungsarbeiten schließlich abgeschlossen und alle Fahrstreifen der Bundesstraße konnten wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Beamten der Polizeistation Hofgeismar bitten den bislang unbekannten Fahrer des Lkw als möglichen Zeugen sich unter der Telefonnummer 05671/99280 bei der Polizei zu melden. Auch andere Fahrer, die den Vorfall beobachtet haben werden gesucht. (ots/r)

- Anzeige -