Zwei Tatverdächtige nach Gaststätteneinbruch festgenommen

Freitag, den 14. Dezember 2018 um 14:15 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Nach einer kurzen, aber erfolgreichen Fahndung konnten die Beamten zwei Tatverdächtige festnehmen. Nach einer kurzen, aber erfolgreichen Fahndung konnten die Beamten zwei Tatverdächtige festnehmen. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Nach einem Einbruch in eine Gaststätte leiteten die Beamten der Polizei direkt eine Fahndung nach den flüchtigen Tätern ein.

Die nach Mitteilung eines Zeugen wegen eines Gaststätteneinbruchs in Kassel-Mitte sofort von der Polizei eingeleitete Fahndung nach den flüchtigen Tätern führte in der Nacht zum Freitag zur schnellen Festnahme von zwei Tatverdächtigen. Die beiden festgenommenen 16 und 19 Jahre alten Männer aus Algerien befinden sich derzeit im Polizeigewahrsam, weitere Ermittlungen gegen sie, auch wegen möglicher anderer Taten, dauern derzeit an.  

Ein Anwohner war gegen 2.15 Uhr in der Nacht durch Scheibenklirren auf den Einbruch in das Restaurant in der Straße "Die Freiheit", nahe der "Wildemannsgasse", aufmerksam geworden. Als er dort zwei Männer beobachtete und sie ansprach, ergriffen die beiden mutmaßlichen Einbrecher sofort die Flucht in Richtung Altmarkt. Der Zeuge alarmierte daraufhin sofort die Polizei. Die nach seiner Mitteilung eingeleitete Fahndung führte zur Festnahme der beiden Tatverdächtigen durch eine Streife des Polizeireviers Mitte.

Die Beamten hatten die beiden Männer, auf die die vom Zeugen abgegebene Täterbeschreibung zutraf, im Bereich "Entenanger" und "Oberste Gasse" geschnappt. Dabei versuchte der 19-Jährige offenbar vergeblich, sich vor der Polizeistreife zwischen Mülltonnen zu verstecken. Die Beamten brachten die Festgenommenen anschließend ins Polizeigewahrsam. Die weiteren Ermittlungen gegen die beiden 16 und 19 Jahre alten algerischen Tatverdächtigen, die nach derzeitigen Erkenntnissen keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, führen die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei.

Gegen 1.30 Uhr in derselben Nacht hatte es zudem einen Trickdiebstahl in der "Unteren Königsstraße" gegeben, bei dem ein 25-Jähriger aus Kassel von zwei unbekannten Tätern mit vergleichbarer Erscheinung umarmt und seines Portemonnaies bestohlen worden war. Die Ermittler prüfen nun, ob die beiden Festgenommenen möglicherweise auch für diese Tat oder für weitere Einbrüche verantwortlich sein könnten. (ots/r)

- Anzeige -



Zuletzt geändert am Freitag, den 14. Dezember 2018 um 14:28 Uhr