Dieseldieb ertappt und flüchtet, Polizei sucht Zeugen

Freitag, den 30. November 2018 um 08:38 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Polizei ist auf der Suche nach dem flüchtigen Täter und erbittet Hinweise. Die Polizei ist auf der Suche nach dem flüchtigen Täter und erbittet Hinweise. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Ein in der Nacht zum Donnerstag in Fuldabrück im Landkreis Kassel ertappter Dieseldieb fuhr bei seiner Flucht auf einen Zeugen zu, der sich nur noch knapp retten konnte.

In der Nacht zu Donnerstag, dem 29. November ist ein Dieseldieb mit einem PT Cruiser vom Tatort geflüchtet und dabei auf einen Zeugen zugefahren. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich der Mann rechtzeitig retten. Die mit den weiteren Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und versuchten Diebstahls betrauten Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei suchen nun nach Zeugen. Möglicherweise ist der dunkle PT Cruiser, dessen Kennzeichen derzeit nicht bekannt sind, davor oder danach auch anderen Personen aufgefallen, die weitere Hinweise zu dem Wagen oder seinem Fahrer geben können.  

Wie die in der Nacht zum Tatort im Oderweg in Fuldabrück-Bergshausen gerufenen Beamten des Polizeireviers Ost berichten, war der Unbekannte offenbar gegen 0.30 Uhr über einen Maschendrahtzaun auf das Gelände einer Spedition geklettert. Dort machte er sich am Tank eines Lastwagens zu schaffen und begann, mit einer Pumpe etwa 40 Liter Diesel abzuzapfen. Darauf war jedoch der 37-jährige Zeuge aufmerksam geworden, der in einem der dort abgestellten Lkw nächtigte.

Als der Dieseldieb bemerkte, dass er entdeckt worden war, ergriff er die Flucht und sprang wieder über den Zaun. Der 37-Jährige nahm die Verfolgung auf und bemerkte, dass der Täter in einen im Oderweg abgestellten PT Cruiser eingestiegen war. Als er sich dem flüchtenden Dieb und seinem Pkw in den Weg stellte, sei dieser weiter auf ihn zugefahren, woraufhin er zur Seite springen musste, so der Zeuge. Das Auto sei dann in Richtung Ostring geflüchtet. Die polizeiliche Fahndung nach dem dunklen PT Cruiser führte bislang nicht zum Erfolg.  

Bei dem Täter soll es sich um einen 30 bis 40 Jahre alten, etwa 1,80 Meter großen Mann mit kurz rasierten, hellen Haaren gehandelt haben, der ein T-Shirt und eine Jeans trug. Zeugen, die in der Nacht zu Donnerstag in Fuldabrück-Bergshausen möglicherweise einen verdächtigen dunklen PT Cruiser von Chrysler beobachtet haben und die den Ermittlern der Operativen Einheit Hinweise zu dem Wagen oder dem bislang unbekannten Täter geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Freitag, den 30. November 2018 um 08:48 Uhr