Gefährliche Körperverletzung, Beleidung, Widerstand - Festnahme

Dienstag, den 27. November 2018 um 13:53 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Der aggressive Täter musste gefesselt in Polizeigewahrsam gebracht werden. Der aggressive Täter musste gefesselt in Polizeigewahrsam gebracht werden. Foto: Polizei/ots/Archiv

NEUNKIRCHEN. Am Montagabend gegen 22.30 Uhr kam es zunächst zu einem Streit zwischen drei Männern auf der Kölner Straße.

Dieser Streit endete dann damit, dass ein 30-Jähriger mehrfach auf seinen 34-jährigen Kontrahenten einschlug und eintrat. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der flüchtige 30-Jährige noch in Tatortnähe durch eine Polizeistreife der Wilnsdorfer Wache angetroffen werden. Aber auch die Anwesenheit mehrerer Polizeibeamter konnte den aggressiven Mann nicht beruhigen.

Nachdem er versucht hatte, die eingesetzten Beamten zu attackieren, musste er schließlich gefesselt in Polizeigewahrsam transportiert werden. Aber selbst dabei gab der polizeibekannte Mann noch keine Ruhe, sondern beleidigte die Beamten fortwährend. Ihn erwartet jetzt ein Strafermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstandes gegen Polizeibeamte und Beleidigung.

Sein 34-jähriger Kontrahent zog sich schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Dienstag, den 27. November 2018 um 14:14 Uhr