Geschwindigkeitskontrolle: Zwei Raser erwarten Fahrverbote

Montag, den 12. November 2018 um 12:39 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Geschwindigkeitskontrollen sollen zu einem sicheren Verkehrsbild führen. Die Geschwindigkeitskontrollen sollen zu einem sicheren Verkehrsbild führen. Symbolbild: 112-magazin.de

SIEGEN. Im Rahmen der Geschwindigkeitskontrollen im Siegener Raum wurden am Wochenende mehrere Fahrzeuge mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

In Hilchenbach-Vormwald auf der Vormwalder Straße bei einem erlaubten Tempo von 50 km/h wurde am Wochenende bei einer polizeilichen Geschwindigkeitskontrolle ein Motorradfahrer mit einer deutlich überhöhten Geschwindigkeit von 81 km/h gemessen. Hinzukommend wurde in Siegen auf der HTS bei erlaubten 80 km/h ein Autofahrer mit 121 km/h gemessen. Beide ertappten Raser müssen nun mit deutlichen Bußgeldern, je zwei Punkten in Flensburg sowie mehrwöchigen Fahrverboten rechnen.  

Da zu schnelles Fahren nach wie vor die Todesursache Nummer 1 auf unseren Straßen ist, rät die Polizei zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können: Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern. Bei 50 km/h überleben 8 von 10. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Montag, den 12. November 2018 um 12:48 Uhr