Brand an katholischem Pfarramt, Polizei sucht Zeugen

Montag, den 22. Oktober 2018 um 16:59 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Feuerwehr und Beamte der Kriminalpolizei waren nach dem Vorfall zugegen. Die Feuerwehr und Beamte der Kriminalpolizei waren nach dem Vorfall zugegen. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Am Freitagabend brannte es am katholischen Pfarramt St. Familia in der Kölnischen Straße in Kassel. Am Gemeindehaus entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro, glücklicherweise verletzte sich aber niemand.

Die Ermittler der Kasseler Kriminalpolizei schließen nach derzeitigen Erkenntnissen eine Brandstiftung nicht aus. Die Beamten des für Brände zuständigen Kommissariats 11 suchen nun nach Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf verdächtige Personen geben können. Gegen 20 Uhr bemerkte ein Teilnehmer des zu diesem Zeitpunkt im Pfarramt stattfindenden Bibelkreises Flammen im Bereich einer Hecke. Er rüstete sich mit zwei im Gebäude befindlichen Feuerlöschern aus und gab weiteren Zeugen Bescheid, die Feuerwehr zu informieren. Gemeinsam mit den vor Ort eintreffenden Einsatzkräften gelang es, das Feuer zu löschen.

Wie die Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kriminalpolizei feststellten, entfachte das Feuer an einer Kunststoffmatratze, die im Hinterhof des Gemeindehauses lag. Auf dieser sollen in der Vergangenheit gelegentlich Obdachlose genächtigt haben. Von der Matratze griffen die Flammen zunächst auf eine Hecke und letztlich auf die Gebäudewand des Pfarramtes über. Dabei wurde die Wandverkleidung leicht in Mitleidenschaft gezogen und es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.  

Nun sucht das zuständige Kommissariat 11 der Kasseler Kriminalpolizei Zeugen, die Hinweise geben können und bittet darum, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Montag, den 22. Oktober 2018 um 17:11 Uhr