Zwei Fahrzeuge entwendet, die Polizei sucht Zeugen

Montag, den 01. Oktober 2018 um 19:19 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Unbekannte Täter entwendeten zwei Fahrzeuge, von einem fehlt jede Spur. Unbekannte Täter entwendeten zwei Fahrzeuge, von einem fehlt jede Spur. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Die Kasseler Polizei sucht nach zwei Autodiebstählen im Landkreis Kassel nach Zeugen.

In der Nacht zum Freitag, den 28. September entwendeten Unbekannte in Lohfelden einen schwarzen BMW 650i xDrive Gran Coupe im Wert von knapp 70.000 Euro. In der Folgenacht klauten Autodiebe in Niestetal eine blauen A 6 Avant im Wert von rund 45.000 Euro. Von dem Audi fehlt bislang jede Spur.

Der gestohlene BMW jedoch konnte am Freitagabend auf der Raststätte Harz-Ost an der Autobahn 7 durch Beamte der niedersächsischen Polizei sichergestellt werden, wo er von den Tätern zurückgelassen wurde. An dem Auto befanden sich noch die Originalkennzeichen KS KF 650. Nun bitten die Ermittler des für Kraftfahrzeugdiebstähle zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei mögliche Zeugen, die im Bereich der Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen der schwarze 6er BMW in der Zeit zwischen dem Diebstahl und dem Auffinden aufgefallen ist, sich bei der Polizei zu melden.  

BMW vermutlich mit Verlängerung des Keyless-Go-Signals gestohlen  

Wie die Beamten des K 21/22 berichten, entwendeten die Autodiebe den 6er BMW in der Poststraße in Lohfelden in der Zeit zwischen Donnerstag, 21 Uhr, und Freitag, 10.20 Uhr, vermutlich mit der Verlängerung der Funkstrecke des im Haus liegenden "Keyless Go"-Fahrzeugschlüssels. So konnten sie das Auto gewaltlos öffnen und starten. Der BMW war dann am Freitagabend gegen 22.40 Uhr an der Raststätte Harz-Ost einem Fernfahrer aufgefallen, da er verlassen und unverschlossen über mehrere Stunden an einer Zapfsäule stand.

Vermutlich war dort der Motor des Fahrzeugs ausgegangen oder von den Tätern versehentlich ausgeschaltet worden, sodass er nicht mehr gestartet werden konnte, da der Fahrzeugschlüssel nicht in der Nähe war. Aufbruchspuren konnten bei einer ersten Überprüfung des Autos nicht gefunden werden, was auf die Tatbegehungsweise mit einer Funkstreckenverlängerung hindeutet. Die Spurensicherung wird sich nun dem Wagen annehmen, die Ermittlungen dauern an.

Unklar ist nach Angabe der Ermittler derzeit auch, wo sich die Täter mit dem gestohlenen Wagen in der Zeit zwischen dem Diebstahl in der Nacht und dem Auffinden des BMW in Niedersachsen erst viele Stunden später am Abend aufgehalten hatten.  

Keine Hinweise auf Verbleib des Audi  

Während der BMW noch am selben Tag sichergestellt werden konnte, fehlt von dem in der "Alte Straße" in Niestetal-Sandershausen gestohlenen blauen Audi A 6 Avant mit dem Kennzeichen MEG LB 15 bislang jede Spur. Die Tatzeit des Autodiebstahls lässt sich derzeit auf die Zeit zwischen Freitag, 21 Uhr, und Samstag, 7.45 Uhr, eingrenzen. Auf welche Art und Weise die Täter in diesem Fall vorgegangen waren, ist momentan nicht bekannt.  

Die Ermittler des K 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei bitten Zeugen, die im Bereich der Tatorte möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben oder denen der gestohlenen 6er BMW in der Zeit zwischen Freitagmorgen und Freitagabend aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Montag, den 01. Oktober 2018 um 19:28 Uhr