Betrunkener zieht Schreckschusswaffe

Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 16:12 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Der Täter soll eine Schreckschusswaffe gezogen und Schüsse abgegeben haben. Der Täter soll eine Schreckschusswaffe gezogen und Schüsse abgegeben haben. Symbolbild: 112-magazin.de

ARNSBERG. Zeugen meldeten am Donnerstagmorgen gegen 10.30 Uhr einen betrunkenen Radfahrer im Bereich des "Vogelbruch".

An der dortigen Schule soll der Mann eine Pistole gezogen haben. Nach Angaben eines Zeugen sollen auch zwei Schüsse gefallen sein. Der Täter fuhr mit seinem Rad in Richtung der Arnsberger Straße weiter. Die Polizei war innerhalb weniger Minuten mit mehreren Streifenwagen vor Ort. Aufgrund der Personenbeschreibung konnte die Identität des Täters schnell geklärt werden. In der Wohnung seiner Mutter nahm die Polizei den 34-jährigen Deutsch-Kirgisen widerstandslos fest.

Der Arnsberger wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten die Beamten eine Schreckschusspistole finden. Weiterhin entdeckten die Beamten ein Luftgewehr sowie eine geringe Menge Betäubungsmittel. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Da der Mann erheblich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 21. Juni 2018 um 16:25 Uhr