Messerstecherei: Mann wählt schwer verletzt den Notruf

Sonntag, den 10. Juni 2018 um 07:03 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Der Mann wurde umgehend operiert. Der Mann wurde umgehend operiert. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Am Samstag kam es  gegen 20.50 Uhr in der Wolfhager Str. 90 in Kassel zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, in deren Folge ein 23-jähriger Mann aus Kassel lebensgefährlich verletzt wurde.

Zur angegebenen Zeit hatte dieser noch selbst den Notruf 112 gewählt und um entsprechende Hilfe gebeten. Die eingesetzten Rettungskräfte stellten vor Ort fest, dass der Mann mindestens einen Messerstich im Bauchraum erlitten hatte.

Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte in ein Kasseler Krankenhaus transportiert und umgehend operiert. Zum Berichtszeitpunkt bestand keine Lebensgefahr mehr.

Die sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen führte bisher nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Die Polizei bittet daher Zeugen, sich mit der Kriminalpolizei Kassel unter der Telefonnummer 0561/9100 in Verbindung zu setzen.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Kommissariat 11 geführt. (ots/r)

- Anzeige -