Zwei Verkehrsunfälle wegen Sekundenschlafs, teilweise Schwerverletzte

Freitag, den 08. Juni 2018 um 17:26 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Zu mehreren Verlehrsunfällen kam es im Kreis aufgrund von Sekundenschlafs. Zu mehreren Verlehrsunfällen kam es im Kreis aufgrund von Sekundenschlafs. Symbolbild: 112-magazin.de

DELBRÜCK. Ein Alleinunfall mit Fahrerflucht und ein Auffahrunfall sind vermutlich darauf zurückzuführen, dass die Fahrer kurz eingenickt waren. Drei Autoinsassen erlitten teils schwere Verletzungen.

Am Donnerstag fuhr ein 78-jähriger Mercedesfahrer gegen 14.00 Uhr auf der Hövelhofer Straße in Richtung Delbrück. In einer Kurve kam er nach rechts von der Straße ab, rammte ein Verkehrszeichen und zwei Leitposten, pflügte durch den Graben und fuhr wieder auf die Straße zurück. Ohne anzuhalten fuhr der Senior weiter. Eine Zeugin hatte den Unfall beobachtet, war dem Mercedes nachgefahren und hatte die Polizei informiert. An seiner Wohnanschrift gab der Senior an, er sei kurz eingenickt.

Sein Auto war erheblich beschädigt, die Frontscheibe gesplittert, seine 74-Jährige Beifahrerin hatte leichte Schnittverletzungen von Glassplittern erlitten. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über 10.000 Euro. Die Polizei stellte den Führerschein des 78-Jährigen sicher und zeigte ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort an.  

Auf der B64 fuhr ein 24-jähriger VW Golf-Fahrer am Freitag um 08.45 Uhr in Richtung Paderborn. An der Einmündung Graf-Meerveldt-Straße kam er vermutlich infolge eines Sekundenschlafs nach links in den Gegenverkehr und prallte frontal gegen einen VW Passat, mit dem ein 36-jähriger Mann auf dem Linksabbiegerstreifen vor der roten Ampel stand. Dies führte bei beiden Fahrzeugen zum Totalschaden. Beide Fahrer zogen sich Verletzungen zu und mussten mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Der Sachschaden liegt bei rund 50.000 Euro. Die B64 war für etwa eine Stunde gesperrt. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Freitag, den 08. Juni 2018 um 17:33 Uhr