Zwei Schwerverletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus

Montag, den 04. Juni 2018 um 17:37 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die anderen Bewohner konnten das Gebäude nach den Löscharbeiten wieder betreten. Die anderen Bewohner konnten das Gebäude nach den Löscharbeiten wieder betreten. Symbolbild: 112-magazin.de

MARBURG. Bei einem kleinen Brand in einem Wohnhaus in der Barfüßerstraße erlitten am Samstagabend zwei Personen schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

Beide wurden zur weiteren Behandlung in das Universitätsklinikum gebracht. Der Vorfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr in einer Küche des Mehrfamilienhauses. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei kochten die beiden Bewohner, als das Fett in einem Topf in Brand geriet. Möglicherweise kam es anschließend auch zu einer Verpuffung.

Die 22 Jahre alte Frau, die sich nicht mehr an alle Einzelheiten erinnern kann, zog sich bei dem Verlassen der Wohnung durch einen Sprung oder Sturz aus dem Fenster Verletzungen zu. Der gleichaltrige Mann, der das Gebäude ebenfalls durch ein Fenster im ersten Stock verließ, erlitt Brandverletzungen an den Füßen und Schnittverletzungen. Die restlichen Bewohner konnten das Gebäude nach dem Einsatz der Feuerwehr kurz nach Mitternacht wieder betreten.

Die Schadenshöhe beläuft sich auf lediglich 2000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Montag, den 04. Juni 2018 um 17:52 Uhr