Motorradfahrer kollidiert mit zwei Autos, Lebensgefahr

Samstag, den 12. Mai 2018 um 12:35 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Der schwerverletzte Motorradfahrer musste mit einem Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Der schwerverletzte Motorradfahrer musste mit einem Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Symbolbild: 112-magazin.de

ALTENBEKEN. Nach einem Verkehrsunfall am Freitag auf der Landstraße 755 zwischen Altenbeken und Langeland schwebt ein 27-jähriger Motorradfahrer in Lebensgefahr.  

Der Suzuki GSX-Fahrer aus Düsseldorf fuhr gegen 12.15 Uhr auf der kurvigen Landstraße von Langeland nach Altenbeken. In der ersten Straßenkehre nach der Kreisgrenze geriet der Motorradfahrer vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit in den Gegenverkehr. Er kollidierte mit dem hinteren linken Seitenteil eines entgegenkommenden VW Touran einer 58-jährigen Frau.

Nach der Kollision stürzte der Motorradfahrer und schleuderte gegen die Front eines weiteren VW Touran, mit dem ein 47-jähriger Mann in Richtung Langeland fuhr. Der Motorradfahrer blieb lebensgefährlich verletzt liegen. Aufgrund der schweren Verletzungen forderte der eingesetzte Notarzt einen Rettungshubschrauber an.

Jedoch konnte der Hubschrauber an der Unfallstelle nicht landen, sodass der Patient mit einem Rettungswagen zum Landeplatz nahe des Bahnhofs Langeland gefahren werden musste. Mit dem Helikopter kam der Verletzte in eine Klinik nach Bielefeld.

Am Motorrad entstand Totalschaden, beide Autos wurden beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei rund 25.000 Euro. Die Landstraße 755 musste zur Unfallaufnahme und Beseitigung von ausgelaufenem Öl für fast drei Stunden gesperrt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Samstag, den 12. Mai 2018 um 12:46 Uhr