Gefährdung des Straßenverkehrs führt zu mehr Delikten

Dienstag, den 08. Mai 2018 um 11:52 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Polizei ermittelt nun in dem Fall und bittet Zeugen, sich zu melden. Die Polizei ermittelt nun in dem Fall und bittet Zeugen, sich zu melden. Symbolbild: 112-magazin.de

KREUZTAL. Ein noch unbekannter Mann betrat am Freitagabend um kurz vor 23 Uhr in Kreuztal in Höhe einer großen Supermarkt-Filiale urplötzlich die Marburger Straße und zwang dabei einen Fahrer eines weißen Citroen C 4 zum spontanen Abbremsen.

Anschließend schlug und trat der Unbekannte mehrere Male auf den Pkw ein, richtete dabei einen entsprechenden Sachschaden an und ergriff danach die Flucht. Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Er ist ca. 1.80 Meter groß, schlank, 30-35 Jahre alt, hat hellbraune kurze Haare, trug weite Kleidung und eine hellgraue Jacke, bzw. ein hellgraues Sweatshirt, eine helle Jeanshose sowie Inear-Kopfhörer und flüchtete in Richtung "Roter Platz".

Das Kreuztaler Verkehrskommissariat ermittelt nun gegen den Mann wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Beleidigung und Sachbeschädigung und bittet dabei um weitere sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 02732/9090. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Dienstag, den 08. Mai 2018 um 12:24 Uhr