Fußgänger bei Zusammenstoß mit Lkw tödlich verletzt

Dienstag, den 17. April 2018 um 11:35 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Der Mann ging zu Fuß die Bundesstraße entlang, da er zuvor aus ungeklärter Ursache verunfallte. Der Mann ging zu Fuß die Bundesstraße entlang, da er zuvor aus ungeklärter Ursache verunfallte. Symbolbild: 112-magazin.de

BAD WÜNNENBERG. Ein Fußgänger ist am Freitagmittag auf der Bundesstraße 480 in Höhe Haaren bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw tödlich verunglückt.

Der 37-jährige Mann aus dem Kreis Lippe war zuvor mit seinem Auto auf der Autobahn 33 in Richtung Bad Wünnenberg unterwegs. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte der Autofahrer gegen 13.30 Uhr die Bundesstraße 480 aus Richtung der Autobahn 33 kommend befahren. Aus ungeklärter Ursache war er unterhalb des Glasweges gegen die dortige Schutzplanke des Brückenpfeilers gefahren. Von dort war der Honda auf die Fahrbahn zurückgeprallt und auf dem Seitenstreifen der Gegenfahrbahn zum Stillstand gekommen.    

Daraufhin stieg der Mann aus und lief auf der Straße in Richtung Haaren zurück. Nach wenigen hundert Metern war dieser dann frontal einem Lastkraftwagen zusammengestoßen, der aus Richtung Bad Wünnenberg kommen die Bundesstraße befuhr. Der Fußgänger war sofort tot.    

Sowohl der 63-jährige Lkw-Fahrer als auch der 42-jährige Fahrer eines nachfolgenden Klein-Lkw erlitten einen Schock. Der 42-jährige musste per Rettungswagen zur Behandlung in ein Paderborner Krankenhaus gebracht werden. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Dienstag, den 17. April 2018 um 12:08 Uhr