Küchenbrand in Wohngemeinschaft: 100.000 Euro Sachschaden

Donnerstag, den 12. April 2018 um 15:26 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Ein Bewohner und ein Mitarbeiter der Feuerwehr wurden bei dem Brand verletzt. Ein Bewohner und ein Mitarbeiter der Feuerwehr wurden bei dem Brand verletzt. Symbolbild: 112-magazin.de

MARBURG. Drei Personen erlitten bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße am Mittwoch, den 11. April gegen 19.40 Uhr leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 100.000 Euro.

Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen der Polizei löste fahrlässiges Handeln den Brand in der Küche einer Wohngemeinschaft aus. Die Ermittlungen hierzu dauern allerdings noch an. Ein 19-jähriger Bewohner sowie ein Angehöriger der Feuerwehr erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung, ein weiterer Feuerwehrmann klagte über Kreislaufbeschwerden.

Im Rahmen der Brandbekämpfung mussten Teile der Wand und der Deckenverkleidung entfernt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 12. April 2018 um 15:37 Uhr