Zwei Tage - zwei Blutproben

Mittwoch, den 21. März 2018 um 15:22 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Beamten kontrollierten den selben Fahrer an zwei aufeinanderfolgenden Tagen. Die Beamten kontrollierten den selben Fahrer an zwei aufeinanderfolgenden Tagen. Symbolfoto: Polizei/ots (Archiv)

MESCHEDE. Innerhalb von zwei Tagen wurde ein 26-jähriger Rollerfahrer zweimal von der Polizei kontrolliert, fuhr in beiden Fällen ohne Versicherungsschutz und musste zweimal eine Blutprobe abgeben.

Am Montagnachmittag fiel einer Streifenwagenbesatzung das Kleinkraftrad des Mescheders auf der Bundesstraße 55 in Eslohe-Nichtinghausen auf. Am Roller war ein schwarzes Versicherungskennzeichen angebracht, seit dem 01. März sind jedoch blaue Kennzeichen vorgeschrieben. Der Mann fuhr somit ohne Versicherungsschutz.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten zudem fest, dass der Mann möglicherweise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. In der Polizeiwache Meschede wurde ihm eine Blutprobe entnommen und das Versicherungskennzeichen sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt.

Am nächsten Nachmittag fuhr der Mann ohne Versicherungskennzeichen über die Kreisstraße 41 vom Hennesee in Richtung Schüren. Der Mann wurde erneut durch Beamte der Polizeiwache Meschede angehalten und kontrolliert. Auch hier ergab sich der Verdacht auf den Konsum von Betäubungsmitteln, ein durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Dem Mann musste abermals eine Blutprobe entnommen werden und die Beamten stellten den Fahrzeugschlüssel sicher. Den scheinbar unbelehrbaren Mann erwartet nur ein Strafverfahren. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 21. März 2018 um 16:05 Uhr