Zwei Blutproben, zwei Führerscheinsicherstellungen

Montag, den 05. März 2018 um 13:26 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Führerscheine beider Männer wurden auf grund der Trunkenheit im Straßenverkehr sichergestellt. Die Führerscheine beider Männer wurden auf grund der Trunkenheit im Straßenverkehr sichergestellt. Symbolbild: 112-magazin.de

ALTENBEKEN. Am Sonntagnachmittag haben zwei junge Männer bei einer Familie in Schwaney an der Tür geklingelt und sich nach dem Weg erkundigt. Da beide stark betrunken waren, nahm ihnen der Hausbesitzer, der an der Neuenheerser Straße wohnt, die Autoschlüssel ab und informierte die Polizei.

Nach Angaben des 42-jährigen Zeugen hatten die beiden Männer am frühen Nachmittag an seiner Haustür geklingelt und sich bei ihm und seiner Ehefrau nach dem Weg erkundigt. Die beiden 27 und 21 Jahre alten Unbekannten waren mit einem Auto angereist, welches ein Warendorfer Kennzeichen hatte. Der Zeuge bemerkte sofort, dass die beiden Männer stark alkoholisiert waren und ließ sich vom älteren der beiden Männer die Autoschlüssel geben.

Während der Jüngere im Auto sitzen blieb, ging der Ältere in ein nahe gelegenes Waldgebiet, der Zeuge folgte dem Verdächtigen, fand den vermeintlichen Autofahrer schließlich auf dem Boden liegend vor und alarmierte den Rettungsdienst. Beim Eintreffen der Polizeibeamten wurde der im Kreis Warendorf wohnende 27-Jährige wegen einer Beinverletzung im Rettungswagen behandelt, während sich sein Begleiter noch im Auto aufhielt.

Auf Befragen erklärte der im Kreis Steinfurt wohnende 21-Jährige, dass er zusammen mit seinem älteren Kumpel eine Party im Münsterland besucht hatte. Auf dem Heimweg habe man sich dann schließlich verfahren und war in Schwaney "gelandet". Wegen Akkunotstands der Handys habe man dann bei dem Zeugen geklingelt, um nach dem Weg zurück nach Hause zu fragen. Der Verdächtige wurde zur Polizeiwache nach Bad Lippspringe gebracht, wo ihm zwei Blutproben entnommen und sein Führerschein sichergestellt wurde. Parallel dazu wurde der Begleiter, der zwischenzeitlich mit dem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht worden war, von Polizeibeamten aufgesucht.

Er erklärte, ebenfalls nicht gefahren zu sein, auch ihm wurden zwei Blutproben entnommen und der Führerschein sichergestellt. Gegen beide Männer wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Dienstag, den 06. März 2018 um 08:13 Uhr