Pärchen versucht, Geldbörse zu entwenden

Montag, den 05. März 2018 um 13:22 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Täter ergriffen die Flucht, als Passanten auf sie aufmerksam wurden. Die Täter ergriffen die Flucht, als Passanten auf sie aufmerksam wurden. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Ein bislang unbekannter Täter hat am Sonntagabend vor dem Marienkrankenhaus in Kassel-Rothenditmold versucht, einer 77 Jahre alten Frau aus Kassel die Geldbörse zu entwenden.

Als das Opfer um Hilfe schrie und dadurch Passanten auf die Tat aufmerksam wurden, ergriff der mit einem roten Kapuzenpullover bekleidete Unbekannte, in Begleitung einer bislang ebenfalls unbekannten Frau, die Flucht. Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kriminalpolizei sind nun auf der Suche nach Zeugen, denen am Sonntagabend in Rothenditmold möglicherweise ein solches Pärchen aufgefallen ist und die Hinweise auf den Täter oder seine Begleiterin geben können.  

Wie die 77-Jährige später gegenüber den zum Tatort gerufenen Beamten der Kasseler Polizei angab, war sie gegen 21.30 Uhr zu ihrem Auto gegangen, das sie auf dem Parkstreifen unmittelbar vor dem Marienkrankenhaus in der Marburger Straße abgestellt hatte. Direkt an ihrem Wagen habe sie plötzlich von hinten ein Mann an beiden Schultern gepackt und bedrohlich die Herausgabe ihrer Geldbörse gefordert. Als sie laut schrie und dadurch Passanten zu Hilfe kamen, habe der Unbekannte sie losgelassen und sei gemeinsam mit der Frau, die während alldem in der Nähe gestanden hatte, in Richtung Wiener Straße geflüchtet. Einer der Helfer hatte daraufhin über den Notruf 110 die Polizei alarmiert.

Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Pärchen verlief anschließend ohne Erfolg, bislang liegt nur zu dem Mann eine genauere Personenbeschreibung vor. Er ist ca. 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, schlank, gepflegt,  spricht Deutsch, hat ein mitteleuropäisches Äußeres und trug einen roten Kapuzenpullover.

Die Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kriminalpolizei bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder seine Begleiterin, die nicht näher beschrieben werden konnte, geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Montag, den 05. März 2018 um 16:51 Uhr