Mit Rennrad in Streifenwagen gekracht - Bärtiger flüchtet

Donnerstag, den 25. Januar 2018 um 13:57 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Wer kann Angaben über den bärtigen Mann auf dem Rennrad machen Wer kann Angaben über den bärtigen Mann auf dem Rennrad machen Foto: Polizei/ots/Archiv

BESTWIG. Bei einer Routinefahrt Donnerstagnacht, fiel Beamten der Polizeiwache Meschede in Bestwig in der Nähe des Schulzentrums eine verdächtige Person auf. Ein Mann kam gegen 1 Uhr auf seinem Fahrrad aus dem Bereich der Schule und fuhr über die Straße "Zum Bergkloster" in Richtung Bundesstraße 7. Die Beamten setzten sich mit dem Streifenwagen links neben den Radfahrer und forderten ihn auf anzuhalten.

Der Aufforderung kam der Radfahrer nicht nach, er versuchte sein Heil in der Flucht. Dabei stürzte er mit dem Rennrad und prallte seitlich gegen den Streifenwagen. Er stand sofort auf und flüchtete zu Fuß weiter. Eine Fahndung nach dem Mann verlief negativ. Er wird beschrieben als etwa 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Er trug ein dunkles Kapuzenshirt, einen dunklen Schal und ist Barträger. Was der Mann auf dem Schulhof zu dieser Uhrzeit wollte und warum er vor der Polizei floh, ist unklar. Auch ob er bei dem Unfall verletzt wurde, kann nicht gesagt werden. Einbruchspuren an der Schule konnten nicht festgestellt werden.

Zeugen, die nähere Hinweise auf den Gesuchten geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Meschede unter der Amtsleitung 0291/90200 zu melden. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 25. Januar 2018 um 14:11 Uhr