Rettungsdienst und Polizei angegriffen: Festnahme, Ausnüchterungszelle

Montag, den 15. Januar 2018 um 18:18 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Das dürfte nicht billig werden Das dürfte nicht billig werden Foto: 112-magazin (Symbolbild)

HOCHSAUERLANDKREIS/ARNSBERG. Eine Rettungswagenbesatzung wurde am Freitagabend zur Grimmestraße gerufen. Hier lag gegen 23.10 Uhr eine hilflose Person nach starken Alkoholkonsum auf dem Bürgersteig. Als die beiden Rettungskräfte dem Mann aufhalfen und in den Rettungswagen bringen wollten, riss sich der 20-jährige Arnsberger los und schlug einen Sanitäter ins Gesicht.

Die beiden Einsatzkräfte konnten den jungen Mann zu Boden bringen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Auch gegenüber den Beamten reagierte der Mann äußerst aggressiv und beschimpfte die Rettungskräfte. Gefesselt wurde er ins Polizeigewahrsam gebracht. Dieses konnte er nach erfolgter Ausnüchterung am Samstag wieder verlassen. Die eingesetzten Polizeikräfte wurden nicht verletzt. Neben den üblichen Übernachtungskosten die der junge Mann zu zahlen hat, wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Montag, den 15. Januar 2018 um 19:55 Uhr