Drogeneinfluss, kein Führerschein, falsche Kennzeichen und unerlaubte Böller

Montag, den 15. Januar 2018 um 16:10 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Der Mann wurde für eine Blutentnahme zur Dienststelle mitgenommen. Der Mann wurde für eine Blutentnahme zur Dienststelle mitgenommen. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Bei einer Verkehrskontrolle durch eine Zivilstreife der Kasseler Polizei am Freitagnachmittag in Kassel-Niederzwehren fiel ein 32-Jähriger aus Vellmar gleich mehrfach auf. Er war offenbar unter Drogeneinfluss, ohne Führerschein und mit verfälschten Kennzeichen unterwegs. Zudem fanden die Beamten im Handschuhfach seines Wagens Böller, die einer sprengstoffrechtlichen Erlaubnis bedürfen.

Da der 32-Jährige diese nicht nachweisen konnte, muss er sich neben Urkundenfälschung und den Verkehrsverstößen nun auch wegen des Verdachts einer Straftat nach dem Sprengstoffgesetz verantworten. Angehalten hatte die Zivilstreife den 32-jährigen Autofahrer mit seinem BMW in der Wilhelm-Marker-Straße gegen 17.40 Uhr. Wie sich herausstellte, hatte er die an seinem nicht zugelassenen Pkw angebrachten Kennzeichen mit einem gefälschten Zulassungsstempel versehen.

Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist der bereits bei der Polizei bekannte 32-Jährige ebenfalls nicht. Im Rahmen der Kontrolle geriet er zudem in den Verdacht, unter Drogeneinfluss zu stehen. Ein auf Kokain und THC in seinem Urin anschlagender Drogentest erhärtete diese Annahme. Er musste die Beamten aus diesem Grund anschließend zur Blutentnahme mit zur Dienststelle begleiten.

Die Böller hatte die Streife bei der Durchsuchung seines BMW im Handschuhfach gefunden. Bei den fünf Knallkörpern handelt es sich um Feuerwerkskörper der Klasse 3, für die eine sprengstoffrechtliche Erlaubnis erforderlich ist. Die Beamten stellten die Böller für die weiteren Ermittlungen sicher. (ots/r)

- Anzeige -