Erst betrunken Auto gefahren - dann geflüchtet und abgestürzt

Dienstag, den 09. Januar 2018 um 07:42 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In Warburg: Alkohol, Flucht, Absturz In Warburg: Alkohol, Flucht, Absturz Foto: 112-magazin (Symbolbild)

WARBURG. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 4.45 Uhr, hat eine Polizeistreife im Bereich Lehmkuhle in Warburg-Dössel einen fahrenden Pkw Citroen festgestellt. Die eingesetzten Polizeibeamten wollten dieses Fahrzeug und den Fahrer überprüfen. Dazu kam es jedoch nicht, der Fahrer  hatte im Rückspiegel die Polizeistreife gesehen und in der Straße Lehmkuhle seinen Citroen gestoppt. Direkt nach dem Anhalten versuchten der Fahrer und der Beifahrer zu Fuß zu flüchten. Auf ihrer Flucht stürzten beide Personen (22 und 16 Jahre alt, beide aus Warburg) eine ungefähr 1,80 Meter hohe Mauer aus Pflanzsteinen herab und zogen sich dabei Verletzungen zu.

Beide waren offensichtlich alkoholisiert. Der 22 Jährige versuchte noch weiter zu flüchten, konnte aber von den eingesetzten Polizeibeamten gestellt werden. Der Jüngere wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Dem 22 Jährigen, mutmaßlicher Fahrer des Citroens, wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Dienstag, den 09. Januar 2018 um 10:38 Uhr