Lkw-Fahrer vergisst Kran einzufahren und prallt gegen Autobahnbrücke

Mittwoch, den 08. November 2017 um 18:50 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Der 22-Jährige wurde zum Glück nur leicht verletzt. Der 22-Jährige wurde zum Glück nur leicht verletzt. Symbolbild: 112-magazin.de

BORCHEN. Am Mittwochvormittag ist es in der Nähe von Borchen zu einem ungewöhnlichen Unfall gekommen, bei dem ein Lkw-Fahrer leicht verletzt wurde.

Der 22-Jährige hatte am Vormittag mit Hilfe seines auf dem Lkw montierten Ladekrans auf der Baustelle der Autobahn 33 Rohre abgeladen. Nach Beendigung der Arbeiten hatte er die Autobahn in Richtung Brilon befahren und war an der Anschlussstelle Borchen abgefahren.

Danach war er nach links auf den Judenweg abgebogen, um anschließend unter der Autobahn hindurch in Richtung Borchen weiter zu fahren. Der junge Fahrer hatte allerdings vergessen nach dem Abladen den Arbeitskran wieder vollständig einzufahren, so dass er damit gegen die Unterkante der Autobahnbrücke stieß. Bei dem Zusammenprall zog sich der LKW-Fahrer leichte Verletzungen zu.

Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Sein 55-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. An der Brücke entstand nach ersten Schätzungen lediglich leichter Sachschaden. Genaue Überprüfungen zur Ermittlungen des tatsächlichen Schadensausmaßes werden noch durchgeführt. An dem Lkw entstand ein Sachschaden von rund 16000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 08. November 2017 um 18:56 Uhr