Ganz großes Kino: Drogen, Gewalt, Flucht und Festnahme

Mittwoch, den 08. November 2017 um 17:40 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Am 7. November mussten die Beamten aus Brilon hart zupacken Am 7. November mussten die Beamten aus Brilon hart zupacken Symbolfoto: Polizei/ots (Archiv)

BRILON. Gleich doppelt erwischten die Beamten einen Drogensünder innerhalb eines Tages. Das war dem 18-Jährigen zu viel, er setzte fußläufig zur Flucht an.

Am Dienstagnachmittag fuhr ein 18-jähriger Olsberger mit seinem Auto, obwohl er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Den Beamten der Polizeiwache Brilon fiel der Drogenkonsum des Mannes im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle gegen 15 Uhr auf der "Jakobuslinde"auf. Nach einem positiven Drogenschnelltest wurde dem Fahrer in der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt mit dem Auto untersagt.

Gegen 17.40 Uhr sahen die Beamten dasselbe Auto auf der Antfelder Straße. Am Steuer saß erneut der 18-jährige Olsberger, dem wenige Stunden zuvor die Weiterfahrt untersagt worden war. Die Beamten versuchten das Auto zu stoppen. Die Anhaltezeichen ignorierte der Olsberger eigensinnig. Erst nach dem der Streifenwagen das Auto überholen konnte, stoppte der Mann seine Fahrt. Mit der Kontrolle zeigte er sich dennoch nicht zufrieden. Er sprang aus dem noch rollenden Auto und suchte sein heil in der Flucht.

Die körperlich fitten Beamten konnten den Fahrer einholen und zu Boden bringen. Am Boden liegend wehrte sich der Mann mit Fußtritten und Schlägen gegen die Festnahme, so dass ihm Handschellen angelegt werden mussten. Während dessen rollte das Auto die Bundesstraße hinab. Hierbei streifte der Pkw den Außenspiegel des Streifenwagens, touchierte ein Baustellenfahrzeug und blieb schließlich in einem Straßengraben liegen. Der Mann musste erneut eine Blutprobe abgeben.

Ihn erwarten nun gleich mehrere Strafverfahren. Das im Graben liegende Auto wurde abgeschleppt. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 08. November 2017 um 18:03 Uhr