Kein Führerschein, Alkohol und über rote Ampel: Streife stoppt Autofahrt

Montag, den 06. November 2017 um 18:30 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Die Polizei konnte die Fahrt des 49-jährigen Fahrers beenden. Die Polizei konnte die Fahrt des 49-jährigen Fahrers beenden. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Eine Streife des Polizeireviers Ost stoppte am gestrigen Sonntagabend, gegen 20 Uhr, die gefährliche Fahrt eines betrunkenen Autofahrers ohne Führerschein im Kasseler Stadtteil Bettenhausen.

Ein Zeugin hatte beobachtet, wie der Schlangenlinien fahrende Wagen mehrfach Bordsteine touchierte und schließlich am Platz der Deutschen Einheit bei Rot über die Ampel fuhr. Sie alarmierte daraufhin die Polizei. Dank ihrer weiteren Hinweise hatte die herbeieilende Streife des Reviers Ost hatte den auffälligen Pkw in der Pfarrstraße aus dem Verkehr ziehen können.

Bei der Überprüfung des 46 Jahre alten Fahrers aus Kassel stellte sich dann heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und zudem sichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von knapp zwei Promille. Aus diesem Grund musste er die Beamten anschließend zur Blutentnahme mit auf das Revier begleiten. Nun wird er sich wegen der Trunkenheitsfahrt, sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Montag, den 06. November 2017 um 18:57 Uhr