Litauer klaut BMW - Verfolgungsjagd über A2

Sonntag, den 08. Oktober 2017 um 11:17 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Fahndungserfolg der Polizei auf der A2 Fahndungserfolg der Polizei auf der A2 Symbolbild 112-magazin

PADERBORN. Der Polizei ist es gelungen, einen Fahrzeugdieb unmittelbar nach dem Diebstahl eines 3er BMW im Rahmen der Fahndung festzunehmen.

Gegen 1 Uhr wurde im Oeynhauser Weg in Paderborn ein Anwohner durch verdächtige Geräusche vor seinem Haus geweckt. Kurz darauf hörte er, wie ein Fahrzeug gestartet wurde. Als er aus dem Fenster sah entdeckte er, dass der drei Jahre alte BMW seiner Ehefrau nicht mehr in der Einfahrt stand. Er rief sofort den Notruf 110 der Polizei an, die umgehend eine gezielte Fahndung nach dem gestohlenen Auto einleitete.

Auch die Polizei Bielefeld wurde in die Fahndung eingebunden. Bereits um 2.07 Uhr entdeckten Kräfte der Autobahnpolizei Bielefeld den Wagen auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover. Am Autobahnkreuz Bad Oeynhausen fuhr der Fahrzeugdieb von der Autobahn ab. Als der Fahrer den BMW im Ortsteil Rehme stoppte, gelang den eingesetzten Beamten die Festnahme des Fahrers.

Es handelt sich um einen 27-jährigen aus Litauen. Bisher konnte nicht festgestellt werden, wie der Litauer den Wagen gestartet hat. Der unbeschädigte Wagen wurde nach der Spurensicherung seiner Eigentümerin zurückgegeben.

Der Litauer wurde dem Haftrichter in Paderborn vorgeführt.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Sonntag, den 08. Oktober 2017 um 11:39 Uhr