Nächtliche Tempokontrolle: Viele im Limit, wenige Raser

Mittwoch, den 06. September 2017 um 15:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mit der Laserpistole nahm die Polizei den fließenden Verkehr auf der Leipziger Straße ins Visier. Mit der Laserpistole nahm die Polizei den fließenden Verkehr auf der Leipziger Straße ins Visier. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Bei einer nächtlichen Geschwindigkeitskontrolle auf der Leipziger Straße hat die Polizei am frühen Mittwochmorgen mit der Laserpistole fünf Autofahrer erwischt, die bei einem gültigen Tempolimit von 50 km/h mit bis zu 80 Stundenkilometern unterwegs waren. Die meisten gemessenen Fahrer waren jedoch nicht zu schnell unterwegs. 

Bei ihrer Kontrolle stellten die Beamten die Laserpistole ab 1.45 Uhr scharf und überprüften für rund 60 Minuten die Geschwindigkeit der zu dieser Zeit stadtauswärts rollenden Fahrzeuge. Die meisten Autofahrer konnten ohne angehalten zu werden ihre Fahrt fortsetzen. Sie hatten sich an das Tempolimit gehalten oder waren nur knapp darüber und somit noch im Toleranzbereich unterwegs gewesen.

Einige Fahrer waren jedoch deutlich zu schnell. Diese Verkehrsteilnehmer stoppten die Beamten sofort und konfrontierten sie unmittelbar mit ihrem falschen Verhalten. "Insbesondere überhöhte Geschwindigkeit gehört zu den häufigsten Unfallursachen und geht oft mit schweren oder gar tödlichen Verletzungen einher", sagte am Mittwoch Polizeisprecher Torsten Werner. Gerade zur Nachtzeit würden Tempolimits immer wieder missachtet, weil im Gegensatz zum Tage deutlich weniger Verkehr herrsche. "Die Folgen, wenn es zum Unfall kommt, sind dann jedoch schwerer als bei niedrigeren Geschwindigkeiten", verdeutlichte der Polizeisprecher.

Fünf der innerhalb der 60 Minuten auffällig gewordenen Autofahrer waren deutlich zu schnell. Mit bis zu 80 km/h waren die Fahrer unterwegs, als sie ins Visier der Laserpistole gerieten. Vier zahlten 35 Euro an Ort und Stelle, auf einen Autofahrer kommt ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei zu. (ots/pfa) 


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 06. September 2017 um 16:36 Uhr