Frau niedergeschlagen, Auto geklaut: Verdächtiger gefasst

Donnerstag, den 03. August 2017 um 17:04 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nach einem Zeugenhinweis nahm die Polizei den Tatverdächtigen fest. Nach einem Zeugenhinweis nahm die Polizei den Tatverdächtigen fest. Foto: pfa/Archiv

BIEDENKOPF/ROSENTHAL. Der brutale Überfall auf eine 61-Jährige in Biedenkopf ist offenbar aufgeklärt: Die Polizei nahm einen Tatverdächtigen fest und stellte das gestohlene Auto der Frau sicher. An dem Wagen waren in Rosenthal gestohlene Kennzeichen angebracht. Der mutmaßliche Täter räumte in seiner Vernehmung auch einen Einbruch ein.

Ein zunächst unbekannter Täter hatte am Dienstagabend an einem Wochenendhaus eine Frau niedergeschlagen. Der Angreifer fuhr anschließend mit dem Ford KA der Frau davon. Die Kripo im Kreis Marburg-Biedenkopf veröffentlichte am Mittwoch einen Zeugenaufruf im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung. Daraufhin meldete sich ein Zeuge, dessen Hinweis am späten Mittwochabend zur Festnahme eines Tatverdächtigen in einer Wohnung in der Kernstadt führte.

Kennzeichen gestohlen, Bier bei Einbruch erbeutet
Die Ermittler stellten den erbeuteten Ford KA auf einem Parkplatz in Nähe eines Seniorenheimes sicher. An dem Auto befanden sich Korbacher Autokennzeichen, die in der Nacht zu Mittwoch von einem Auto in Rosenthal (Kreis Waldeck-Frankenberg) abgeschraubt und gestohlen worden waren. Der geständige Mann räumte zudem ein, kurz vor dem Überfall einen Einbruch in Tatortnähe begangen zu haben, bei dem er mehrere volle Bierflaschen erbeutet hatte.

Richterin schickt Mann in U-Haft
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg erließ die zuständige Haftrichterin am Donnerstag einen Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen den 34 Jahre alten und polizeibekannten Deutschen aus dem Hinterland. (ots/pfa)  

Anzeige:



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 03. August 2017 um 17:18 Uhr