Erst 16: BMW "ausgeliehen" und gegen Baum gekracht, Rettungshubschrauber

Sonntag, den 16. Juli 2017 um 16:29 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Mit Hubschraubern wurden die vier Verletzen in umliegende Kliniken geflogen Mit Hubschraubern wurden die vier Verletzen in umliegende Kliniken geflogen Symbolbild: pfa/Archiv

ALTENSTADT. Ein Unfall mit drei schwerstverletzten Personen ereignete sich am heutigen Sonntagmorgen um 7 Uhr. Der 16-jährige Fahrer eines 5er BMW aus Friedberg befuhr am 16.07.2017 die Landesstraße 3188 von Altenstadt kommend in Richtung Florstadt-Stammheim. In einer langgezogenen Rechtskurve in Höhe des Sportplatzes Stammheim, kam er mit dem Fahrzeug aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab.

Nach der Kollision mit einem Baum überschlug sich das Fahrzeug mehrfach. Die insgesamt drei Mitfahrer, eine 16-jährige Jugendliche aus Florstadt, ein 16-jähriger Jugendlicher aus Rosbach und ein 18-jähriger Heranwachsender wurden, wie auch der Fahrer selbst, schwer verletzt und mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Stammheim mittels Rettungsspreizer aus dem Fahrzeug befreit werden.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurden sie mit Rettungshubschraubern in Kliniken nach Fulda, Mainz, Frankfurt und Gießen geflogen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 25.000 Euro. Der 16-jährige Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Das von ihm genutzte Fahrzeug hatte eine Firmenzulassung, die Ermittlungen zur Benutzung durch den minderjährigen Fahrer dauern an.

Die Staatsanwaltschaft Gießen beauftragte einen Sachverständigen mit der Rekonstruktion des Unfallhergangs. Das Fahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Sonntag, den 16. Juli 2017 um 16:41 Uhr