Bad Emstal: Zeugen gesucht nach zwei Bränden in Sand

Montag, den 19. Juni 2017 um 15:25 Uhr Verfasst von  Theresa Weißing
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der erste Brand wurde bei der Feuerwehr gegen 23 Uhr gemeldet. Wenig später brannte es erneut in Sand. Der erste Brand wurde bei der Feuerwehr gegen 23 Uhr gemeldet. Wenig später brannte es erneut in Sand. Foto: pfa/Archiv

BAD EMSTAL. Im Ortsteil Sand kam es am Sonntagabend innerhalb von zwei Stunden zu zwei Bränden, bei denen insgesamt ein Schaden von fast 60.000 Euro entstand. In beiden Fällen wurde durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr ein Großbrand verhindert. Nun ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen.

Wie die am Brandort eingesetzten Beamten berichten, war der Brand in dem Toilettenhäuschen an der Kasseler Straße 57 gegen 23.15 Uhr gemeldet worden. Den ersten Ermittlungen zufolge war das Feuer in einem Abstellraum des gemauerten Häuschens ausgebrochen. Vermutlich hatte ein Unbekannter etwas Brennendes durch das gekippte Fenster geworfen, woraufhin ein Regal im Abstellraum Feuer fing. Die Feuerwehr konnte Schäden am restlichen Gebäude verhindern. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro.

Auch rund zwei Stunden später verhinderte offenbar der schnelle Einsatz der Feuerwehr einen möglichen Großbrand an dem Discounter an der Kasseler Straße 85. Gegen 1.15 Uhr war hier ein Brand im Außenbereich gemeldet worden. Wie die Ermittlungen an der Brandstelle ergaben, hatten Papier und Pappe sowie ein Container und Abfalltonnen auf der Laderampe für die Anlieferung gebrannt. Das Feuer griff auf das Rolltor und darüber liegende Dach über. In diesem Fall beläuft sich der Sachschaden nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro.

Da bei beiden Bränden eine technische Ursache ausgeschlossen wird und es sich zumindestens um fahrlässige Brandstiftungen handelt, werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu den jeweiligen Vorfällen geben können. Diese wenden sich unter der Telefonnummer 0561/9100 an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel. (r/ots) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Montag, den 19. Juni 2017 um 19:00 Uhr