Altkleidersäcke im Treppenhaus in Brand gesteckt

Montag, den 09. Januar 2017 um 13:54 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Feuerwehr verhinderte einen größeren Schaden. Die Feuerwehr verhinderte einen größeren Schaden. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Vorsätzlich hat ein unbekannter Täter mehrere Säcke mit Altkleidern in und vor einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Wesertor in Brand gesteckt. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe, Personen wurden nicht verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand brannten gegen 3 Uhr am frühen Sonntagmorgen im Treppenhaus im Bleichenweg 2 mehrere Altkleidersäcke, die im Dachgeschoss lagen. Durch den Brand wurden Flurwände, eine Metalltür und ein Stromverteilerkasten beschädigt. Die Ermittler gehen davon aus, dass dieser Brand zuerst gelegt wurde. Anschließend dürfte der bislang unbekannte Täter das Haus verlassen haben und ein weiteres Feuer, unmittelbar vor dem Haus, gelegt haben. Dabei steckte er ebenfalls Altkleider in Plastiksäcken an, die in einem Container lagen. Der schnelle Einsatz der Feuerwehr verhinderte einen größeren Schaden. Auch die sofort eingeleitete Fahndung führte nicht zum Erfolg.

Daher wendet sich die Kasseler Kripo nun an mögliche Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf einen Täter geben können. Die Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen. (ots/pfa)  


Nach Brandstiftungen in der vergangenen Woche in Lohfelden fasste die Polizei einen Verdächtigen:
Brandstiftung in Mehrfamilienhaus: Fünf Verletzte (03.01.2017)
Brandstiftung in Mehrfamilienhaus: Teenager geständig (04.01.2017)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Montag, den 09. Januar 2017 um 14:12 Uhr