Brand in Unterkunft für Zuwanderer: Drei Festnahmen

Samstag, den 07. Januar 2017 um 09:09 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Die Polizei nahm drei dringend Tatverdächtige fest. Die Polizei nahm drei dringend Tatverdächtige fest. Foto: ots/Archiv

HÖVELHOF. Nach dem Brand in einer Unterkunft für Zuwanderer in Hövelhof-Staumühle mit zahlreichen Verletzten sind drei Algerier festgenommen worden unter dem dringenden Tatverdacht, den Brand am Donnerstag vorsätzlich gelegt zu haben.

Nach den bisherigen Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft sollen drei 20- und 21-jährige Bewohner der Unterkunft - es handelt sich um Asylbewerber aus Algerien - in einem Wohnraum der von ihnen bewohnten Unterkunft vorsätzlich Feuer gelegt haben. Anlass war offenbar die Unzufriedenheit der Beschuldigten mit ihrer Unterbringungssituation in der Einrichtung.

Die Männer waren noch am Donnerstagabend vorläufig festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft Paderborn beantragte am Freitag gegen sie beim Amtsgericht Paderborn den Erlass eines Haftbefehls wegen besonders schwerer Brandstiftung.

Zwei weitere Bewohner der Unterkunft waren zunächst ebenfalls vorläufig festgenommen, dann aber wegen mangelnden Tatverdachts wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Ein Brandsachverständiger hat den Brandort begutachtet und bestätigt, dass das Feuer an dem Ort gelegt wurde, wo sich nach den bisherigen Ermittlungen die beschuldigten Männer zur Tatzeit aufhielten. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ergänzende Auskünfte zu der Anzahl der Verletzten und der Art ihrer Verletzungen machten Polizei und Staatsanwaltschaft nicht. Am Tag des Brandes war von 57 Verletzten die Rede, ein Betroffener galt zu diesem Zeitpunkt als schwer verletzt. Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund haben sich weiterhin nicht ergeben. (ots/pfa)  


Ebenfalls am Donnerstag brannte es in einer ähnlichen Einrichtung in Bad Lippspringe:
Brandstiftung in Haus für Zuwanderer: Staatsschutz ermittelt (06.01.2017)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Samstag, den 07. Januar 2017 um 09:39 Uhr