Illegal im Land: 27-Jähriger will im ICE Laptop klauen

Donnerstag, den 15. September 2016 um 16:50 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bundespolizisten nahmen den 27-Jährigen fest. Bundespolizisten nahmen den 27-Jährigen fest. Foto: Bundespolizei

KASSEL. Opfer eines Diebstahles wäre um ein Haar ein 36-Jähriger aus dem Landkreis Rastatt (Baden-Württemberg) geworden, als er während der Zugfahrt von Frankfurt nach Kassel zur Toilette ging. Diesen Moment nutzte ein Dieb, der aber ertappt wurde.

Als der Mann aus dem Schwabenland nämlich von der Toilette zurückkam, bemerkte er, wie ein Fremder sich an seinem Laptop zu schaffen machte. Daraufhin sprach er den Mann laut an. Der mutmaßliche Dieb ließ sofort von dem Gerät ab. Der Zugbegleiter verständigte daraufhin die Bundespolizei. Zudem entpuppte er sich der 27-Jährige als Schwarzfahrer, da er bei der Fahrscheinkontrolle kein Zugbillet vorzeigen konnte.

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Kassel nahmen den türkischstämmigen Mann am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe in Empfang. Der 27-Jährige, der sich derzeit unerlaubt im Bundesgebiet aufhält, ist wegen mehr als 20 Straftaten polizeibekannt. Gegen den Mann wurde erneut ein Strafverfahren wegen versuchten Diebstahls sowie Erschleichens von Leistungen eingeleitet. (ots/pfa) 

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 15. September 2016 um 17:21 Uhr