15 Reitsättel für insgesamt 30.000 Euro gestohlen

Mittwoch, den 18. Mai 2016 um 14:30 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Hochwertige Sättel stehen bei Dieben offenbar weiterhin hoch im Kurs. Hochwertige Sättel stehen bei Dieben offenbar weiterhin hoch im Kurs. Foto: 123rf/honoriert 8670931-actionports

SCHWALMSTADT. Reitsättel im Gesamtwert von rund 30.000 Euro haben Diebe aus einem Reitstall in Ziegenhain gestohlen. Die Täter brachen alle Spinde auf, um an das hochwertige Reitzubehör zu gelangen.

Der Einbruch in den Reitstall An der Lämmerweide erfolgte irgendwann nach 23 Uhr am Dienstagabend. Entdeckt wurde das Verbrechen dann am Mittwochmorgen um 8 Uhr. Die Täter öffneten gewaltsam eine Seitentür und drangen anschließend in den Stall ein. Hier brachen sie alle Spinde auf und entwendeten mindestens 15 Reitsättel. Der Wert der Sättel beträgt nach Angaben der Polizei etwa 30.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro.

Die Polizei sucht mögliche Zeugen, die den Abtransport der Reitsättel eventuell beobachtet haben. Auch bitten die Ermittler um Hinweise von Personen, denen Reitsättel zum Kauf angeboten werden. Zu erreichen ist die Polizei in Schwalmstadt unter der Telefonnummer 06691/9430. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass man an gestohlenen Gegenständen kein Eigentum erwerben und sich sogar der Hehlerei strafbar machen kann.


Zu Jahresbeginn waren in Bad Wildungen und Bad Zwesten Reitsättel für rund 20.000 Euro entwendet worden:
Sättel aus Reithallen gestohlen - Hoher Schaden (04.01.2016)

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 18. Mai 2016 um 16:23 Uhr