Unbekannte lösen Radmuttern an Wohnmobil

Freitag, den 12. September 2014 um 21:52 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Sämtliche Radmuttern am linken Vorderrad eines Wohnmobils hat ein Unbekannter gelöst. Die Polizei sucht mögliche Zeugen. Sämtliche Radmuttern am linken Vorderrad eines Wohnmobils hat ein Unbekannter gelöst. Die Polizei sucht mögliche Zeugen. Foto: pfa/Archiv

WETTER/MARBURG. Radmuttern an einem Wohnmobil hat ein Unbekannter gelöst. Ein Unfall passierte zum Glück nicht, der Fahrer nahm ungewöhnliche Geräusche wahr und stoppte.

Wie die Polizei am Freitag berichtete, war der Fahrer des Wohnmobils am Dienstagvormittag auf der Stadtautobahn in Marburg unterwegs. Er bemerkte gegen 11 Uhr in Höhe des Schwimmbades verdächtige Geräusche und hielt wenig später an. Ein hinzu gerufener Pannendienst stellte fest, dass sämtliche Radmuttern des linken Vorderrades gelöst waren.

Die Polizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen. Das Wohnmobil stand von Freitag, 5. September, 19 Uhr, bis zur Fahrt am Dienstag auf einem Grundstück in Oberrosphe in der Straße Steinacker. Vermutlich wurden die Schrauben schon dort gelöst. Die linke Felge des Vorderrades ist durch die gefährliche Aktion des Unbekannten unbrauchbar. Der Schaden beträgt 100 Euro.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen erhofft sich die Polizeistation Marburg, die unter der Telefonnummer 06421/4060 zu erreichen ist.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Freitag, den 12. September 2014 um 21:58 Uhr