Brand bei Gartenlaube: 20.000 Euro Sachschaden

Dienstag, den 08. Mai 2018 um 17:04 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Foto: Feuerwehr Kassel

KASSEL. Am frühen Dienstagmorgen meldeten mehrere Anrufer über den Notruf 112 einen Brand einer Gartenlaube im Bereich der Lilienthalstraße. Der Feuerschein und die Rauchsäule waren weithin sichtbar. Zunächst war die genaue Brandstelle für die Anrufer nicht erkennbar.

Gegen 4.50 Uhr wurden daraufhin der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Kassel Forstfeld/Bettenhausen alarmiert. Der Brandort konnte schließlich im Kleingartengelände Waldauer Wiesen ausfindig gemacht werden, er lag direkt angrenzend an die dort verlaufende Bahnstrecke.

Es brannte eine ca. 40 Quadratmeter große Gartenlaube in voller Ausdehnung und der Brand hatte bereits auf benachbarte Bäume und die Böschung des Bahndamms übergegriffen. Von den Einsatzfahrzeugen bis zum Brandort mussten rund 200 Meter Schlauchleitung verlegt werden. Zur Brandbekämpfung setzte die Feuerwehr Kassel zwei Trupps jeweils mit Atemschutz und Strahlrohr ein.

Für die Dauer Löscharbeiten musste eine Bahnstrecke kurzzeitig gesperrt werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

An der Einsatzstelle anwesend waren neben der Feuerwehr auch die Landes- und Bundespolizei, sowie der Notfallmanager der Deutschen Bahn. Die Laube wurde bei dem Brand vollständig zerstört, die Schadenshöhe liegt bei ca. 20.000 Euro. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

- Anzeige -