Küchenbrand in Oberschledorn - Bewohner greifen zum Feuerlöscher

Montag, den 15. Januar 2018 um 09:23 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Einsatz der Feuerwehren am 14. Januar in Oberschledorn Einsatz der Feuerwehren am 14. Januar in Oberschledorn Foto: 112-magazin

OBERSCHLEDORN. Glimpflich endete ein Küchenbrand in Oberschledorn am Sonntag. Gegen 13.45 Uhr wurden die Feuerwehren aus Medebach und Oberschledorn alarmiert, weil in der Ortsdurchfahrt eine Küche brennen sollte. Glücklicher Umstand: Da die rund 30 Feuerwehrkameraden wenige Minuten zuvor noch beim Verkehrsunfall in Düdinghausen (wir berichteten, hier klicken)  im Einsatz waren, befanden sie sich zum Zeitpunkt der neuen Alarmierung noch an ihren Gerätehäusern und waren entsprechend schnell zu Stelle.

Der zweite, aber in dem Fall noch bedeutendere glückliche Umstand war, dass die Hausbewohner den entstehenden Brand bereits mit Feuerlöschern selbst löschen konnten. Die Arbeit der Feuerwehren beschränkte sich daher auf das Nachkontrollieren der Brandstelle und das Erkunden mit der Wärmebildkamera. Nach Auskunft des Feuerwehreinsatzleiters war es im Bereich des Ofens zu einem Brand gekommen, der auf die Dunstabzugshaube übergegriffen hatte. Wie hoch der entstandene Schaden war, konnte nicht gesagt werden. Der Einsatz war für die Feuerwehr und den Rettungsdienst aus Medelon entsprechend schnell wieder beendet. (112-magazin)

Link: Frau aus Bromskirchen auf Abwegen - Auto Totalschaden (14. Januar 2018)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Montag, den 15. Januar 2018 um 09:38 Uhr