Blockheizkraftwerk: Feuer in der Steuerung ausgebrochen

Dienstag, den 14. März 2017 um 23:16 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Zu einem Kellerbrand rückten am Dienstag Berufs- und freiwillige Feuerwehr in Kassel aus. Zu einem Kellerbrand rückten am Dienstag Berufs- und freiwillige Feuerwehr in Kassel aus. Foto: Berufsfeuerwehr Kassel

KASSEL. Ein Brand in der Steuerung eines Blockheizkraftwerks hat am Dienstag die Kasseler Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr des Stadtteils Wolfsanger auf den Plan gerufen. Angaben zur Brandursache lagen zunächst nicht vor.

Der Löschzug der Feuerwache 1 und die ehrenamtlichen Kameraden der Stadtteilwehr wurde am Morgen gegen 8 Uhr zu einem Kellerbrand in die Simmershäuser Straße alarmiert. Bei Ankunft der Brandschützer hatten die Bewohner das Gebäude bereits verlassen. Im Keller des Mehrfamilienhauses war es zu einer Rauchentwicklung im Bereich des Blockheizkraftwerkes gekommen. Die Feuerwehr ging unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor.

Es stellte sich heraus, dass der Brand in der Steuerung des Blockheizkraftwerks ausgebrochen war. Die Feuerwehrleute hatten den Brand rasch im Griff und gelöscht. Anschließend belüfteten die Einsatzkräfte das Gebäude noch, bevor die Bewohner wieder in das Haus zurückkehren konnten. Den Schaden gab ein Sprecher der Berufsfeuerwehr mit 5000 Euro an. (Quelle: Berufsfeuerwehr Kassel)  


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 15. März 2017 um 00:13 Uhr