Haus wird renoviert: Hoher Schaden durch Kellerbrand

Mittwoch, den 08. März 2017 um 10:29 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
In diesem Fachwerkhaus in Niederzwehren brach am Dienstagabend ein Kellerbrand aus. In diesem Fachwerkhaus in Niederzwehren brach am Dienstagabend ein Kellerbrand aus. Foto: Berufsfeuerwehr Kassel

KASSEL. Zu einem Gebäudebrand in Niederzwehren ist es aus noch ungeklärten Gründen am Dienstagabend im Stadtteil Niederzwehren gekommen. Bewohner kamen nicht zu Schaden. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 15.000 Euro.

Die Meldung über einen Kellerbrand in der Brüder-Grimm-Straße ging gegen 21.30 Uhr bei der Leitstelle ein. Aufgrund der eingehenden Informationen alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr den Löschzug der Feuerwache 2 sowie die freiwillige Feuerwehr Niederzwehren. Bei der Ankunft der Feuerwehr drang bereits dichter Rauch aus dem Keller des Gebäudes. Da das Objekt laut Berufsfeuerwehr aktuell vollständig renoviert wird, befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen in dem Haus.

Die Feuerwehr drang sofort unter Atemschutz in den Keller vor und hatte das Feuer mit einem Strahlrohr nach wenigen Minuten unter Kontrolle. Parallel wurde das gesamte Gebäude kontrolliert und mit einem Überdrucklüfter vom Brandrauch befreit. Feuer und Rauch hatten im Kellergeschoss einen laut Feuerwehr "erheblichen Sachschaden" angerichtet. Zur Klärung der Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Parallel zu diesem Einsatz wurde ein weiterer Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einer Brandmeldeanlage im Stadtgebiet alarmiert. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei jedoch um einen
Fehlalarm. (r/pfa/Quelle: Berufsfeuerwehr Kassel) 


In einem Wohnhaus, das ebenfalls renoviert wurde, brannte es kürzlich in Diemelstadt-Rhoden:
Zimmerbrand in Rhoden - zwei Wochen vor dem Einzug (22.01.2017, mit Fotos)


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 08. März 2017 um 10:44 Uhr