Kein Führerschein und keine Zulassung - Dafür Alkohol und Unfall

Sonntag, den 27. November 2016 um 16:03 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Eine Spur der Verwüstung hinterlies der 18 jährige bei seiner nächtlichen Spritztour. Eine Spur der Verwüstung hinterlies der 18 jährige bei seiner nächtlichen Spritztour. Fotos: Matthias Böhl

FLECKENBERG. Gleich mehrere Male hatten ein 18-jähriger Mann und ein 15 jähriger Jugendlicher in der Nacht zu Sonntag richtig Mist gebaut. Quittiert wurde dies schließlich mit einem schweren Verkehrsunfall und einer Menge Ärger im Nachhinein.

Gegen 01.27 Uhr war ein 18-jähriger Mann mit einem BMW auf der B 236 von Schmallenberg in Richtung Fleckenberg unterwegs. Dort wollte er auf die Jagdhauser Straße abbiegen und geriet dabei infolge überhöhter Geschwindigkeit und weil er unter Alkohol und Drogen stand, ins Schleudern. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein massives Holzhinweisschild, mähte mehrere Verkehrszeichen um und walzte eine Hecke eines Wohnhauses platt. Der Wagen zog eine Schneise durch Hecke und Garten und kam dann halb im Garten und halb in der Hecke zum Stehen. Zwei junge Feuerwehrleute der Löschgruppe Fleckenberg, die später auch noch zum Einsatz kam, beobachteten den Unfall, als sie zu Fuß unterwegs waren. Sie leisteten Erste Hilfe und setzten den Notruf ab.

Der Fahrer und sein Beifahrer wurden leicht verletzt und ins Mescheder Krankenhaus gebracht. Doch mit dem schnellen Fahren und dem Alkoholeinfluss war es lange nicht genug: Der Fahrer war gar nicht im Besitz eines Führerscheines, der Pkw war nicht zugelassen und bei der Polizei gaben die beiden Bruchpiloten zunächst falsche Personalien an. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest verlief deutlich positiv.

Die Löschgruppe Fleckenberg war im Einsatz, weil der Pkw zunächst qualmte und die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden musste. Die Jagdhauser Straße war im Bereich der Unfallstelle für rund eine Stunde gesperrt.

Wie hoch genau der entstandene Sachschaden ist, konnte noch nicht gesagt werden.