Küchenbrand in Alertshausen

Donnerstag, den 08. September 2016 um 19:03 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Glimpflich endete ein Küchenbrand in Alertshause am Mittag. Glimpflich endete ein Küchenbrand in Alertshause am Mittag. Fotos: Matthias Böhl

ALERTSHAUSEN. Glimpflich endete ein Brand in einer Küche in Alertshausen am Donnerstagmittag. Zwar entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von rund 20.000 Euro, aber das Mehrfamilienhaus ist weiterhin bewohnbar.

Zu verdanken ist das neben dem schnellen Einsatz der Feuerwehr aber vor allem dem entschlossenen Handeln eines 27-jährigen Hausbewohners: Der junge Mann hatte nach der Nachtschicht geschlafen und war durch die Rauchentwicklung in der Küche auf den Brand, der nach Polizeiangaben von einer hölzernen Abdeckplatte am Herd ausging, aufmerksam geworden. Der junge Mann alarmierte nicht nur die Feuerwehr, sondern löschte auch den entstandenen Brand in der Küche ab, bei dem es nicht zu offenen Flammen, aber einer enormen Rauchentwicklung gekommen war. Leider atmete der Mann dabei auch die giftigen Rauchgase ein und musste dann nach Erstversorgung durch den DRK-Rettungsdienst aus Bad Berleburg versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise konnte die Polizei aber vermelden, dass der junge Mann durch die Rauchgase nur leicht verletzt worden war.

Die Feuerwehrleute des Löschzuges 3 und der Löschzug aus der Kernstadt führten noch Nachlöscharbeiten durch und befreiten das Haus mit einem Hochleistungslüfter vom Qualm. Nach kurzer Zeit war der Einsatz beendet. In der Alertshäuser Ortsdurchfahrt kam es kurzfristig zu Behinderungen.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 08. September 2016 um 19:33 Uhr