Unwetter überrascht Brilon - Feuerwehren im Einsatz

Sonntag, den 28. August 2016 um 12:22 Uhr Verfasst von  Redaktion 112-magazin
Diesen Artikel bewerten
(9 Stimmen)
Die Einsatzkräfte der Briloner Feuerwehr waren im Dauereinsatz Die Einsatzkräfte der Briloner Feuerwehr waren im Dauereinsatz Foto: Feuerwehr Brilon

BRILON. Am Samstagnachmittag wurde das Stadtgebiet von Brilon von einem heftigen Unwetter überrascht. Gegen 16.30 Uhr wurden der Rettungsleitstelle in Meschede die ersten überfluteten Keller in Brilon gemeldet.

Schon auf der Anfahrt zu ersten Einsatzstelle in der Friedrichstraße konnte man die Auswirkungen des kurzen aber kräftigen Unwetters erkennen. Dicke Äste waren von Bäumen abgeknickt und Laub verstopfte viele Kanaleinläufe. In der Friedrichstraße sollte ein Keller unter Wasser stehen. Hier war allerdings, ebenso wie bei einer ähnlichen Meldung vom Drübel, kein Eingreifen mehr nötig.

Dafür waren aber mehrere Straßen überflutet. Die Hoppecker Straße stand in Höhe des Autohauses komplett unter Wasser. Ebenso der Ostring, der Nehdener Weg und der Kreisverkehr auf der B 7 in Richtung Marsberg.

Nach gut zwei Stunden waren diese Einsatzstellen abgearbeitet. Noch während das Fahrzeug in Brilon wieder einsatzbereit gemacht wurde, wurde die Löschgruppe Messinghausen alarmiert.

Auf der L870 in Richtung Beringhausen, drohten mehrere dicke Äste auf die Straße zu stürzen. Außerdem war die Straße durch das Laub stark verunreinigt. Die Löschgruppe Messinghausen sicherte den Gefahrenbereich ab und beseitigte die Äste. Zur Unterstützung wurde die Drehleiter aus Brilon angefordert. Da die durch das Laub verschmutze Straße eine große Gefahr für die Verkehrsteilnehmer darstellte, wurde das Tanklöschfahrzeug aus Brilon nachgefordert. Mit Hilfe der Selbstschutzdüsen am TLF, wurde die Straße gereinigt.

Gegen 23 Uhr waren die Einsatzkräfte wieder in ihren Unterkünften. Insgesamt waren 20 Feuerwehrmänner der Löschgruppe Messinghausen und des Löschzug Brilon zur Beseitigung der Gefahrenstellen im Einsatz.

Quelle und Foto: Feuerwehr Brilon

Anzeige:

Zuletzt geändert am Sonntag, den 28. August 2016 um 12:37 Uhr