Brand in der Lüftungszentrale

Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 14:39 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Die Poststraße wurde im Bereich der Einsatzstelle gesperrt. Die Poststraße wurde im Bereich der Einsatzstelle gesperrt. Fotos: Matthias Böhl

BAD BERLEBURG. Dass das Evakuierungskonzept in der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg sehr gut funktioniert, das hatten die Mitarbeiter bereits bei mehreren Übungen unter Beweis gestellt. Deshalb war es heute Mittag überhaupt nicht verwunderlich, dass auch beim realen Einsatz alles nach Plan verlief und keine Hektik aufkam.

In der Lüftungszentrale war es zu einem Kurzschluss gekommen und es hatte eine Rauchentwicklung gegeben, durch die die elektronische Brandmeldeanlage Alarm geschlagen hatte. Als DRK-Rettungsdienst und Feuerwehr nur wenig später bei der Sparkasse eintrafen, waren die Mitarbeiter des Kreditinstitutes bereits auf dem Marktplatz in Sicherheit, weil sie alle nach Brandschutzplan das Gebäude verlassen hatten.

Die Feuerwehr, die sich bereits mit schwerem Atemschutz ausgerüstet hatte, brauchte nicht mehr tätig zu werden, da die Rauchentwicklung nach dem Kurzschluss direkt wieder aufgehört hatte und es nicht mehr schmorte. Nach Kontrolle des Gebäudes und der Brandstelle konnten alle Mitarbeiter unverletzt wieder an ihre Arbeit gehen. Die Polizei vor Ort bezifferte den beim Kurzschluss entstandenen Sachschaden mit rund 5000 Euro.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 14:59 Uhr