Mann (65) stirbt bei Wohnungsbrand

Donnerstag, den 10. November 2011 um 15:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Für einen Mann kam bei dem Wohnungsbrand in Kassel jede Hilfe zu spät. Für einen Mann kam bei dem Wohnungsbrand in Kassel jede Hilfe zu spät. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Ein 65 Jahre alter Mann ist am Donnerstagnachmittag bei einem Wohnungsbrand in Kassel ums Leben gekommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Mehrfamilienhaus in der Maybachstraße aufgenommen.

Bei dem Feuer schlugen Flammen aus der Wohnung im ersten Obergeschoss. Ausgebrochen war der Brand am Nachmittag gegen 15.20 Uhr. Neben der Feuerwehr rückten auch die Polizei sowie Notarzt und Rettungswagenbesatzung zu dem Wohnhaus in der Maybachstraße 9 aus. Für den 65 Jahre alten Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der Bewohner starb laut Polizei vermutlich an einer Rauchgasvergiftung. Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten den Mann während der Löscharbeiten in der Küche gefunden. Ausgebrochen war der Brand jedoch nach ersten Ermittlungen im Schlafzimmer der Wohnung im Obergeschoss - aus bislang noch nicht geklärter Ursache. Die Ermittlungen dauern an.

Das Fachwerkhaus ist vorübergehend nicht bewohnbar. Eine pflegebedürftige 87-jährige Bewohnerin des Hauses wurde vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr hat die Unterbringung der übrigen Anwohner organisiert. Angaben zur Schadenshöhe liegen bislang noch nicht vor.

Zuletzt geändert am Freitag, den 02. Dezember 2011 um 13:17 Uhr