Ofen zu heiß: Feuer zerstört Verkaufshütte (aktualisiert)

Dienstag, den 23. Dezember 2014 um 17:57 Uhr Verfasst von  Patrick Krause
Diesen Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Eine Verkaufshütte in Großenbach wurde ein Raub der Flammen. Eine Verkaufshütte in Großenbach wurde ein Raub der Flammen. Fotos: Patrick Krause, Matthias Böhl

GROßENBACH. "Feuer 3 - Carport brennt an Wohnhaus", so lautete das Einsatzstichwort am Vorweihnachtsnachmittag für die freiwilligen Feuerwehren aus Bad Laasphe, Feudingen und Rüppershausen. Ein Paketbote eines Versandunternehmens hat die Besitzer der Hütte auf das starke Qualmen des Holzgebäudes aufmerksam gemacht.

Kurze Zeit später, so die Feuerwehr, habe die neben dem Wohnhaus und einer Garage stehende Hütte bereits im Vollbrand gestanden. Der starke Wind oben auf der Höhe trieb das Feuer noch einmal richtig an. Die Einsatzkräfte hatten eine etwas längere Anfahrt in Richtung Siegquelle, da die Ortschaft Großenbach sehr abgelegen liegt. Als die ersten Einsatzkräfte den Einsatzort erreichten, war die Hütte, an der momentan unter anderem Weihnachtsbäume verkauft wurden, bereits nahezu komplett zerstört. "Wir haben direkt erkannt, dass wir hier nichts mehr ausrichten können, außer ein Übergreifen der Flammen zu verhindern", erklärte Einsatzleiter Dirk Höbener.

Die Feuerwehr löschte den Brand unter schwerem Atemschutz mit Schaummittel ab und kontrollierte anschließend mit der Wärmebildkamera die schwarzen Balken auf übrig gebliebene Glutnester. Besonders heikel: In der Hütte lagerten zwei Gasflaschen, die von den Kameraden zunächst geborgen und anschließend gekühlt werden mussten.

Im Einsatz waren 36 Kräfte der freiwilligen Feuerwehren und ein Streifenwagen der Polizei aus Bad Laasphe. Die Krimimalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach Einschätzung der Bad Berleburger Beamten hatte offenbar die starke Hitzeentwicklung, die von einem im Inneren betriebenen Ofen ausging, den Brand verursacht. Der Schaden beläuft sich nach Angaben von Polizeisprecher Meik Reichmann auf etwa 20.000 Euro.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 23. Dezember 2014 um 22:00 Uhr